Ich bei der Mundschutz-Produktion.

Aufgrund der Lieferengpässe, hatte ich mich vor nun mehr als 8 Wochen dafür entschieden für ein paar Dienstleistungsunternehmen (z.B. ambulanter Pflegedienst, Tagespflege) in meiner Nähe, aber auch für einige Privatpersonen Mundschutzmasken herzustellen.

Die Unternehmen nutzen diese, um ihre Mitarbeiter und damit auch deren Kontakt-Kunden/-Patienten zu schützen.

Es gibt natürlich keinen 100%igen Schutz und doch können gerade im Moment solche kleinen Hygienemaßnahmen den Unterschied machen.

Die Masken fertige ich nach Absprache mit einem Ingenieur für Verfahrenstechnik aus dem medizintechnischen Bereich aus folgenden Materialien:

  • Außen: Polyacryl-Gewebe mit Teflon-Ausrüstung  
  • Innen: Baumwoll-Gewebe

Die Alltagsmasken sitzen aufgrund ihrer Passform auch ohne Bügel im Nasenbereich sehr gut. Für die Kunden, welche trotzdem einen Nasenbügel in ihre Mund- Nasenmasken eingearbeitet haben wollten, habe ich an der Randnaht eine kleine Öffnung gelassen, welches das Einsetzen und Herausnehmen eines Drahtbügels ermöglicht.

Die Masken sind waschbar und damit wiederverwendbar.

 

 

Hier sind noch ein paar Eindrücke von den letzten Wochen…

Nun möchte ich mal die Gelegenheit nutzen und mich bei meiner Familie für die tolle Unterstützung in den letzten Wochen bedanke. Ohne Euch hätte ich nicht so viele Masken nähen und somit Kunden beliefern können. DANKE

Nun geht es wieder vermehrt an die Produktion von Maßanfertigungen für den Outdoor-Bereich.
Als nächstes auf meiner Auftragsliste stehen: ein Sonnensegel, ein Schirmbezug, ein Winterschlafsack für eine Markise, Sitzpolster und ähnliches.

Bis bald eure Anke☺️